Nachrichten
Unbenannte Seite
Unbenannte Seite
CDU-Bonn
Pressemeldung:
In einer Pandemie, die hauptsächlich von Frauen gestemmt wird, braucht es die Frauen Union
16. Juli 2021 | Frauen Union Kreisverband Bonn

Zwei Jahre und ein weiteres Jahr der Pandemie war die Wahlperiode des alten Kreisvorstandes der Frauen Union Bonn lang. Grund genug, in der Mitgliederversammlung der Frauen Union am 15.07.2021 auf bewegende Jahre zurück zu blicken.

Verbunden mit tief empfundenem Dank wurde zunächst stellvertretend für alle Verstorbenen den beiden verstorbenen Mitglieder Maria-Theresia van Schewick und Helga Preissing gedacht. Beide prägten die Arbeit der Frauen Union Bonn auf ihre eigene Weise in den vergangenen Jahren.

Überschattet von der Flutkatastrophe an der Ahr, im Rhein-Sieg Kreis und im Rhein-Erft Kreis gedachte die Versammlung auch der Toten und Vermissten. Am Tag einer solchen Versammlung fühlt es sich an, als würden wir in Bonn unter einer Glocke sitzen, denn uns geht es gut und die folgen der Flut in Bonn sind jedenfalls nicht mit Toten zu beklagen. Und so ist das Einzige, was wir zum jetzigen Zeitpunkt tun können, Hoffen und unsere Anteilnahme in einem Moment der Stille zu bekunden.

Im Anschluss blickten alle gemeinsam auf drei Jahre Arbeit der Frauen Union zurück. Vieles wurde geschafft, aber es gibt auch noch viel zu tun – in der Partei und politisch. Dies gelingt aber nur, wenn man gemeinsam daran arbeitet – also CDU und Frauen Union. Team bedeutet nämlich nicht „Toll, ein:e andere:r macht’s“, sondern es heißt, dass alle Hand in Hand arbeiten. Dabei zählt vor allem der allseitige Respekt. Besonders die Pandemie hat gezeigt, was Frauen in unserer Gesellschaft leisten. Dabei wird viel als selbstverständlich hingenommen – beginnend bei den Pflegeberufen und der Pflege von Menschen jeden Alters über die Betreuung der eigenen Kindern neben den beruflichen Herausforderungen während der Pandemie. Es zeigte sich einmal mehr, dass es genau in diesen Zeiten die Vertretung der Interessen der Frauen wichtiger ist denn je.

In Zukunft muss stärker gelten, dass jedes Thema ein Frauenthema ist, denn Frauen sind ebenso von Klimawandel und wirtschaftlichen Veränderungen betroffen wie Männer. Und so wird sich die Frauen Union künftig auch inhaltlich stärker Themen wir Klimaschutz, Wirtschaft und Digitalisierung widmen.

Der Rückblick endete mit der Verabschiedung der Frauen, die nicht mehr für den Vorstand kandidierten. Unser herzlicher Dank gilt Dr. Claudia Lücking-Michel, Jutta Boley, Irina Janson, Uschi Jonderko, Dr. Ursula Sautter und Rita Scholz-Villard für die vielen Jahre der reichen Unterstützung.

Ihnen folgten neue Gesichter, die gemeinsam in zwei Jahre voller Herausforderungen aufbrechen.
Der neue Vorstand besteht aus folgenden Frauen:

Vorsitzende: Julia Polley

Stellvertretende Vorsitzende: Simone Kilimann-Küllmer, Monika Krämer-Breuer, Irene Kuron

Beisitzerinnen: Heidi Froese-Jauch, Birgit Gaschina-Hergarten, Madlyn Huesmann, Anne Johannsen, Lilian (Lili) Paprotta, Dr. Anne Schulte-Wülwer-Leidig, Feyza Yildiz, Jessica Zumhoff.

Homepage Helene Weber Kolleg
Homepage der Frauen Union NRW

Version 5.00 vom 10. Mai 2006 - © Andreas Niessner